AKTUELLE SONDERANGEBOTE AUF AMAZON

Brutzeit von Hühnern

Es gibt eine grundsätzliche Faustformel über die Brutzeit von Hühnern

Diese ist natürlich nicht als absoluter Richtwert zu betrachten, doch die durchschnittliche Brutdauer bei Hühnern beträgt gemittelt ca. 21 Tage.

Brutzeit Hühner

Wie lange brüten Hühner? Die empfohlene Brutzeit bei Hühnern

Typischerweise brüten die Glucken ihre befruchteten Eier in Frühjahr, da die jahreszeitlichen Bedingungen vorteilhaft sind. Es ist natürlich möglich, kleine Küken auch im Herbst außerhalb der typischen Brutzeit von Hühnern brüten zu lassen. Dabei sollte man bei einer artgerechten Hühnerhaltung vor allem achten, dass die ausgeschlüpften Küken einen trockenen und warmen Lebensbereich in ihrem Stall haben. Da die Kleinen sehr empfindlich sind, ist es die Pflicht des Hühnerhalters, für eine sichere Umgebung zu sorgen.

Es gibt nämlich 3 Faktoren, die bei der Aufzucht der Küken lebensnotwendig sind.

  1. Temperatur
  2. Trockenheit
  3. Nahrung

Wie lange brüten Hühner

Brutzeit Hühner Verhaltensweise der Glucke in der Brutzeit

Die Glucke sitzt typischerweise den ganzen Tag auf ihren Eiern. Gleichzeitig kann man wunderschön beobachten, wie sie diese in immer widerkehrenden Zeitabständen wendet. Das Wenden von Eiern ist absolut wichtig, da die Embryos bei langem Verharren in einer Position sich an der Schale verkleben würden. (In der künstlichen Kükenaufzucht ist dieser Prozess in Brutgeräten meist automatisiert.) Ca. 1 Mal an Tag steht die Mutter auf und vertritt sich die Beine, um zu fressen und koten. Ein weiterer Vorteil dieser Verhaltensweise ist, dass die Hühnereier somit wieder einen frischen Zufluss von Sauerstoff bekommen.

Unterscheidung zwischen natürlicher & künstlicher Kükenaufzucht

In der späteren Aufzucht unterscheiden wir zwischen der natürlichen Aufzucht, in der die Henne die ganze Arbeit erledigt, und der künstlichen Kükenaufzucht, in der die Lebensbedingungen der Hühner nachgestellt werden.

Die natürliche Aufzucht funktioniert „natürlich“ vollautomatisch. Das einzige, worauf der Hühnerhalter achten muss, ist eine sichere Umgebung und reichlich Hühnerfutter. Die künstliche Aufzucht beinhaltet mehrere Facetten, welche man kennen muss.